Das Ziel von 1998 ist erreicht

Auf der Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen 1998 in Magdeburg (Wikipedia) wurde das 5 DM Ziel für einen Liter Benzin ausgelobt. Als ich gestern an diversen Tankstellen vorbeigekommen bin, konnte ich beobachten, dass dieses Ziel nun erreicht ist. Ich habe mich darüber gefreut, weil es hoffentlich ein weiterer Anstoss dafür ist, die Elektromobilität voran zu bringen. Gerade wir hier in Deutschland haben ideale Voraussetzungen unsere Energienutzung auf den Energieträger Strom umzustellen. Damit können wir ganz viele Dinge erreichen:

  1. Unabhängigkeit von ausländischen Energieträgerlieferungen, was durch den aktuellen Krieg in der Ukraine ja sehr deutlich wird, dass das ein wichtiges Ziel ist.
  2. Preisstabilität durch reine Einmalinvestitionen und fast zu vernachlässigenden Produktionskosten. Gerade Solarstrom ist wartungsarm. Anders ausgedrückt, meine Anlage liefert seit 9 Jahren zuverlässig Strom und ich musste bisher gar nichts machen. Bei Windkraft sieht das im großen Stil etwas anders aus, aber vielleicht sollten wir zu Kleinanlagen kommen. Auch scheint die Wasserstofftechnik im Kleinen langsam zu kommen, so dass Sommerstrom für den Winter gespeichert werden kann.
  3. Das Klima wird geschont. Und das ist ja eigentlich das wichtigste Ziel.
  4. Die Umwelt wird entlastet. Dies ist nicht dasselbe wie der vorherige Punkt, denn hier meine ich tatsächlich die Belastung durch Lärm. Auch wenn es heißt, dass die Hauptlärmquelle eines Autos die Reifen sind, so sind meiner Ansicht nach deutliche Verbesserungen insgesamt zu bemerken, denn jeder Antrieb erzeugt Oberwellen und trägt auch zur Lärmbelastung bei. Ich weiß, das wollen gerade die Poser so haben, aber dann überlegt Euch eine andere Außendarstellung, um die Mädels zu imponieren.

Kommen wir zur Realität zurück. Leider wird es bei den hohen Preisen nicht bleiben und nach dem Krieg wird der Preis für Benzin, Heizöl und Gas auch wieder sinken. Zweitens haben wir gar keine 5 DM Preise. Seit dem Beschluss der Grünen sind fast 25 Jahre vergangen und der Wert des Geldes hat sich verringert. Früher hieß es mal, dass sich alle 10 Jahre der Wert halbiert. Damit wären wir großzügig gerechnet jetzt also bei 1/4. Allerdings war das Ziel der Grünen auch in die Zukunft projiziert, also sagen wir 1/2. Damit kostet der Liter Benzin also keine 5 DM, sondern nur 2,50 DM. Jetzt kann ich nur hoffen, dass die Bundesregierung jetzt nicht einknickt und irgendwelche Entlastungen beschließt. Vielmehr sollte das mehr an Geld das die Regierung jetzt einnimmt in neue Technologien investiert werden, so dass die Anzahl der Solardächer wieder steigen kann. Und bitte keine Unternehmen subventionieren. Man hört jetzt schon wieder die Forderung seitens der Autoindustrie nach von Staat subventionierten Ladesäulen, damit irgendwelche Unternehmen einen noch größeren Reibach machen können. Das geht gar nicht. Tesla hat auch keine Subventionen für die Ladesäulen bekommen.

So schlimm scheint es mit den Benzinpreisen auch nicht zu sein, denn gestern waren sehr viele Menschen mit ihrem Auto unterwegs. Da hatte ich nicht den Eindruck, dass sie sich von den hohen Spritpreisen abschrecken ließen. So schlimm wie der Krieg ist und so traurig es ist immer wieder ansehen zu müssen, dass der Mensch erst durch eine Katastrophe aktiv wird, so sehr hoffe ich, dass endlich der Klimaschutz wieder Fahrt aufnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.